Benutzeravatar
string_lady_1
Beiträge: 64
Registriert: 19.02.2006, 10:52
Wohnort: in der Muddastadt

N

25.05.2007, 19:29

NS - Abkürzung für
Natursekt

Natursektspiele
Golden - goldener/ Shower -
Regen/Dusche, so die wörtliche Übersetzung aus dem englischen.

Bei Urinspielen wird sich gegenseitig angepinkelt, jemand wird angepinkelt, ins Gesicht oder auf den Körper uriniert oder auch getrunken.Je mehr Flüssigkeit der Spender zu sich genommen hat, desto
neutraler ist der Geschmack von Urin. Er ist dann oft von Wasser kaum mehr zu unterscheiden. Der Morgenurin sollte nicht für diese Spiele eingesetzt werden, da sich darin die meisten Keime befinden. Medizinisch sind diese Spiele größtenteils unbedenklich, es bleibt allerdings wie bei allen Körperflüssigkeiten die Aidsgefahr, bzw. die Möglichkeit von Hepatitis A und B.

Auch Harnspiele, *beep*, Wassersport und
Watersports.
schau doch mal vorbei und stöber ein wenig bei mir im Shop
Profil: www.pantiesparadise.de/profile/string_lady_1-d-43.html
Shop:
http://www.stringladyswaescheoase.de.vu
Emailaddy: string_lady_1@pantiesparadise.de

Benutzeravatar
string_lady_1
Beiträge: 64
Registriert: 19.02.2006, 10:52
Wohnort: in der Muddastadt

18.06.2007, 11:11

Neational Leather Association [NLA]
Amerikanischer Dachverband des Sadomasochismus, der elemantar für die Benennung und Vermittlung der SM Grundsätze: ssc (safe, sane, consenual, / sicher, mit gesundem Menschenverstand und einvernehmlich) war.

Neunschwänzige (Katze)
Schlaginstrument, das eine Peitsche mit im allg. 9 Riemen bezeichnet (auch "nine Tails" engl.)

Noncon
Bezeichnung für "nonconsensual" (nicht einvernehmlich)

Noncon Phanatsien
Was in der Realität mit SM wenig zu tun hat, darf in der Phantasie natürlich frei sein. Viele SMer leben in ihrem Kopfkino gerne den Film vom "gezwungen und beherrscht werden" aus.

Benutzeravatar
LovelyLee
Beiträge: 47
Registriert: 14.10.2009, 09:41

18.11.2009, 20:08

"Nymphomanie",

"das andere Wort für Sexsucht, hat einen rein weiblichen Charakter. Eigentlich ungerecht, denn es leiden viel mehr Männer als Frauen an dieser unstillbaren Sucht nach Sex. Für die männliche zwanghafte Jagd nach dem häufigen zweisamen Gewühle in den Bettlaken - oder wo auch immer es beliebt - gibt es einen anderen, weit weniger bekannten Begriff: "Don-Juan-Komplex" oder auch "Satyriasis".
Die Ursache ist psychischer Natur.
Der massiv verstärkte Sexualtrieb hat Experten zufolge keine spezifische Ursache. Mehrere psychische und seelische Faktoren nehmen hier Einfluss. Das soziale Umfeld, Veranlagung, aber vor allem auch negative Kindheitserlebnisse wie in etwa Missbrauch, ein zu niedriges Selbstwertgefühl oder gestörte emotionelle Beziehungen könnten zur sich allmählich entwickelnden Sexsucht geführt haben. Das Suchtverhalten steigert sich langsam und kann sich über längere Zeit schädlich auf die Gesundheit und Persönlichkeit des oder der Betroffenen auswirken. Von der erhöhten Gefahr, sich mit Geschlechts- oder anderen Infektionskrankheiten anzustecken, ganz abgesehen. Nicht selten konnte bei den Sexsüchtigen auch eine Abkapslung von der Umwelt trotz häufiger sexueller Kontakte beobachtet werden."

(http://www.familie-und-tipps.de/Beziehung/Nymphomanie.html)
Es grüßt

*L*

http://www.pantiesparadise.de/profile/LovelyLee-d-4641.html

"Gib Dich nicht auf. Lern googlen."

Zurück zu „M/N/O“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast